Friday, 24.05.19
home Fahrradversicherung Schöne Radtouren ? Welches Fahrrad ? Fahrradschloss
Rund ums Radfahren
Fahrradversicherung
Fahrradgeschichte
Radbekleidung
weiteres Radfahren ...
Bekannte Radrouten
Donauradweg
Spreeradweg
Via Romana
weiteres Radrouten ...
Fahrradtypen
Rennrad gebraucht
Sportfahrrad
Liegerad
Tandem
weiteres Fahrradtypen ...
Tourvorbereitung
Radreise-Vorbereitung
Fahrrad-Transport
Tourenplanung
weiteres Tourvorbereitung ...
Fahrradreperatur
Fahrradreifen flicken
Fahrrad-Werkzeug
Fahrradreparatur
weiteres Fahrradreparatur ...
Radausstattung
Fahrradschloss
Fahrradhelm
Fahrradtasche
weiteres Radaustattung ...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Fahrradbeleuchtung

Fahrradbeleuchtung



Die Beleuchtung sorgt bei schlechten Sichtverhältnissen für größtmögliche Sicherheit unterwegs. Bei Dunkelheit oder Nebel ist es gesetzlich vorgeschrieben, nur Räder zu nutzen, die eine einwandfreie Beleuchtung besitzen. Neuere Räder verfügen über diese Anforderungen, bei älteren muss gegebenenfalls vor der Reise aufgerüstet werden.



Beim Fahrrad dürfen ein weißer Frontstrahler sowie ein rotes Rücklicht nicht fehlen. Dazu sind Reflektoren erforderlich, die an den Pedalen angebracht sind. Hier lohnt es sich beim Kauf darauf zu achten, dass diese Leuchtmittel vom Kraftfahrtbundesamt mit einem Prüfzeichen versehen sind.

Wenn das Fahrrad über diese Ausrüstung verfügt, ist die beste Grundlage geschaffen. Radler können sich natürlich aussuchen, ob sie batteriebetriebene Leuchten oder dynamobetriebene Lampen nutzen. Lampen mit Dynamos werden durch Muskelkraft betrieben und können sowohl am Vorder- als auch am Hinterrad installiert werden. Besonders bei Schnee oder Regen kann es häufiger passieren, dass der Dynamo aussetzt.

Eine Alternative wären batteriebetriebene Lampen. Dies eignet sich vor allem für Radler mit Rennrädern, denn hier muss weniger Muskelkraft zur Beleuchtung aufgebracht werden.

Allerdings sind die Batterien durch ihren hohen Energieverbrauch sehr viel umweltbelastender als ein Dynamo. Je nachdem wie sich die Radler ausstatten wollen, und die Beleuchtung erweitern wollen, kann eine batteriebetriebene Lampe sehr sinnvoll sein.



Das könnte Sie auch interessieren:
Fahrrad-Gangschaltung

Fahrrad-Gangschaltung

Fahrrad-Gangschaltung Bei längeren Fahrradtouren ist eine Gangschaltung am Fahrrad unerlässlich. Sie sorgt dafür, dass der Radfahrer stets komfortabel treten kann, sei es bergab oder bergauf. Mit der ...
Fahrradbeleuchtung

Fahrradbeleuchtung

Fahrradbeleuchtung Die Beleuchtung sorgt bei schlechten Sichtverhältnissen für größtmögliche Sicherheit unterwegs. Bei Dunkelheit oder Nebel ist es gesetzlich vorgeschrieben, nur Räder zu nutzen, die ...
Fahrrad